Wien - Auf der Westbahn kommt es seit Samstag Nachmittag zu Verzögerungen im Arlberg-Bereich. Wegen eines Fahrleitungsschadens ist die Strecke zwischen Langen am Arlberg und Wald am Arlberg nicht befahrbar. Zwischen Bludenz und Langen wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Bis 19.00 Uhr sollte nach Angaben der ÖBB der Schaden wieder behoben sein. Bis dahin dürfte es zu Wartezeiten bis hin zu 80 Minuten kommen. Besonders mühsam gestaltete sich die Störung für die Passagiere des Fernreisezugs Transalpin. Sie mussten auf der Strecke den Zug verlassen. (APA)