Tokio - Die beiden japanischen Elektronikriesen Toshiba und Matsushita Electric Industrial wollen sich zum drittgrößten LCD-Unternehmen der Welt zusammenschließen. Wie die Unternehmen am Mittwoch bekannt gaben, soll zu diesem Zweck die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb von LCD in einem zum April 2002 geplanten Gemeinschaftsunternehmen zusammengeführt werden. Daran werde Toshiba zu 60 Prozent beteiligt sein, der Rest entfalle auf Matsushita. Hintergrund sind Kosteneinsparungen bei Entwicklung und Produktion. Für das kommende Geschäftsjahr 2002/2003 (1. April) wird ein Umsatz von rund 340 Mrd. Yen (3,10 Mrd. Euro/42,6 Mrd. S) angestrebt. Die Kapitalisierung des Gemeinschaftsunternehmens stehe allerdings noch nicht fest. Der Zusammenschluss der Konzerne erfolgt zu einer Zeit, da Japans LCD-Hersteller mit sinkenden Gewinnmargen angesichts preisgünstigerer Importe aus Südkorea und Taiwan kämpfen. (APA)