Riad/Manama - Saudi-Arabien hat sich am Sonntag in Riad mit einem klaren 4:1 (1:0)-Heimsieg über Thailand als 22. Land für die Fußball-WM-Endrunde in Südkorea und Japan qualifiziert. Ermöglicht wurde die dritte WM-Teilnahme der Araber allerdings erst durch die peinliche 1:3 (0:2)-Auswärtsniederlage der zuvor ungeschlagenen Iraner im Parallelspiel gegen Bahrain. Damit ist die WM auf dem asiatischen Heimatkontinent für Minavand und Co. in weite Ferne gerückt.Nun schwere Auslosung für den Iran Während die Fans in Saudi-Arabien schon am Sonntag über die dritte Endrundenteilnahme in Serie jubelten, steht dem Iran, der bis zur Schlussrunde die Tabelle der Gruppe A angeführt hatte, ein schwerer Gang bevor. Im Asien-Playoff gegen die Vereinigten Arabischen Emirate, die in Gruppe B hinter China Zweiter wurden, ist zwar der Aufstieg drinnen, doch danach wartet in den entscheidenden Spielen um das WM-Ticket mit Irland ein wohl unüberwindbarer Gegner.(APA) Ergebnisse der asiatischen WM-Qualifikation - Gruppe A:
  • Saudi-Arabien - Thailand 4:1 (1:0)

    Tore: Chihane (40.), Jamaan (50.), Jaber (66./Elfer), Mater (73.) bzw. Tananchai (48.)

  • Bahrain - Iran 3:1 (2:0)

    Tore: Marzouki (8.), Ali Hussein (45.), Mohammed Hussein (92.) bzw. Ali Daei (82.)