Washington - Geht alles nach Plan, zündet die Nasa-Sonde Mars Odyssey Mittwoch nach 460 Millionen Kilometern Reise ihre Bremsraketen, um in die Umlaufbahn des roten Planeten zu treten. In einer Ellipse, 300 bis 28.000 Kilometer über Grund, soll sie neue Erkenntnisse erspähen. Das ist die letzte große Mission von Nasa-Langzeit-Administrator Daniel Goldin, der aus privaten Gründen zurücktritt. Er musste den Verlust der Marssonden Climate Orbiter und Polar Lander verantworten. Im Jahr 1997 verbuchte Goldin aber auch die erfolgreiche Landung von Mars Pathfinder. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 24.10.2001, rosch)