Singapur - Der britische Pop-Star Robbie Williams hat bei einem Konzert in Singapur den Fans seinen nackten Hintern gezeigt und entgegen eigenen Berichten keine Strafe dafür erhalten.Kein Beweis "Wir haben keinen Beleg darüber. Das ist nicht wahr", sagte ein Polizeisprecher des Stadtstaates am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Williams hatte am Vortag seinen Fans bei einem Konzert in Thailand berichtet, er habe eine Strafe von 5.700 Dollar (6.414 Euro/88.257 S) erhalten, weil er bei seinem Auftritt in Singapur sein Hinterteil entblößt hatte. Das hielt ihn nicht davon ab, die Pose vor 17.000 Zuschauern in Bangkok zu wiederholen. (APA/Reuters)