Regensburg - Die IG Metall Bayern hat für das nächste Jahr deutliche Lohnerhöhungen gefordert. Als Richtwert für die kommenden Tarifverhandlungen nannte der bayerische Bezirkssekretär Horst Lischka am Donnerstag in Regensburg 6 bis 10 Prozent Lohnsteigerung. "Die Unternehmen erzielen gute Ergebnisse, und deshalb wollen auch die Mitarbeiter Geld sehen", sagte Lischka. Eine konkrete Tarifforderung werde die Gewerkschaft am 17. Jänner beschließen. 185 Delegierte wollen in den kommenden beiden Tagen auf ihrer Vertrauensleute-Konferenz in der Oberpfalz über die Forderungen ihrer Gewerkschaft in den anstehenden Tarifrunden beraten. Ein weiterer Themenschwerpunkt neben den Lohnforderungen sei dabei die Aufhebung der traditionellen Entgeltunterschiede zwischen Arbeitern und Angestellten. (APA)