Bild nicht mehr verfügbar.

In Pakistan bereiten sich viele Anhänger der Taliban auf ihren Einsatz in Afghanistan vor

Foto: Reuters
Peshawar - Mehrere hundert Anhänger des afghanischen Taliban-Regimes haben am Sonntag eine abgelegene Ortschaft im Norden Pakistans besetzt. Die mit Raketenwerfern, Kalaschnikow-Gewehren und Schwerten bewaffneten Männer brachten die meisten Behördengebäude in Chilas in ihre Gewalt, wie Augenzeugen berichteten. Das pakistanische Innenministerium teilte mit, es seien Truppen in die 350 Kilometer nordöstlich von Peshawar gelegene Bergstadt unterwegs. Andere Pakistanis, die offenbar den Aufrufen zum Heiligen Krieg gegen die USA folgen wollen, halten schon seit vier Tagen einen Abschnitt der Karakorum-Hochstraße besetzt, die entlang der historischen Seidenstraße den Norden Pakistans mit China verbindet. Die Region ist von paschtunischen Stämmen geprägt - Paschtunen stellen auch die Mehrheit der Taliban im benachbarten Afghanistan. Insgesamt sollen sich im Norden Pakistans rund 5.000 Männer gesammelt haben, die an der Seite der Taliban gegen die USA kämpfen wollen. (APA/AP)