Bild nicht mehr verfügbar.

Argentinien und Chile

aus Satellitensicht

Foto: APA/EPA

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters

Im Naturhistorischen Museum in Wien

sind derzeit die Werke ...

Foto: Naturhistorisches Museum/Art Wolfe

... des weltbekannten Tierfotografen

Art Wolfe zu sehen.

Foto: Naturhistorisches Museum/Art Wolfe

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/EPA

Bild nicht mehr verfügbar.

Ein überaus imposantes Ur-Krokodil

haben US-ForscherInnen aus versteinerten Schädel- und Skelettknochen rekonstruiert. Sehen Sie hier mehr vom Sarcosuchus imperator.

Foto: APA/EPA

Bild nicht mehr verfügbar.

In Japan

wurde ein Steinrelikt entdeckt, das an Edward Munchs "Der Schrei" erinnert. Es wird angenommen, dass es 1.700 Jahre alt ist.

Foto: APA/EPA

Bild nicht mehr verfügbar.

Die US-Raumsonde "Mars Odyssey"

hat den Roten Planeten erreicht.

Foto: Reuters

Bild nicht mehr verfügbar.

Ihre Mission

ist die kartografische Erfassung von Mineralien und eisigen Wasserreservoiren.

Foto: Reuters

Bild nicht mehr verfügbar.

Durch den Klimawandel

erwarten ForscherInnen eine Änderung der klassischen Flugrouten und eine Veränderung der Zugzeiten der Zugvögel.

Foto: APA/dpa

Bild nicht mehr verfügbar.

Liew Thow Lin aus Malaysia

ist kein menschlicher Magnet. Seine Haut hat WissenschafterInnen zufolge jedoch eine "Saugwirkung".

Foto: REUTERS/Bazuki Muhammad

Bild nicht mehr verfügbar.

Schwarze Löcher

sind keine verschlingenden Monster. Sie können Energie wieder ausspucken, indem sie wie eine Art Dynamo rotieren. Mehr Informationen.

Foto: APA/EPA

Bild nicht mehr verfügbar.

Dieser Roboter

verfügt über eine dem menschlichen Gangapparat nachgebildete Struktur mit 17 angetriebenen Gelenken bei einer Körpergröße von 1,80 Meter und einem Gewicht von 40 Kilogramm. Er ist in der Lage, auf unebenem Boden sowie um Kurven zu gehen. Entwickelt wurde er von der Technischen Universität München am Lehrstuhl für Mechanik.

Foto: APA/dpa

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Andrei Rudakov

Bild nicht mehr verfügbar.

Das Weltraumteleskop Chandra

hat eine heiße, sich ausdehnende stellare Wolke in rund 36 Lichtjahren Entfernung aufgenommen. G292.0+1.8 ist das Überbleibsel einer jungen Supernova in der südlichen Sternenkonstellation Centaurus.

Foto: APA/EPA

Bild nicht mehr verfügbar.

Den ersten "Ferntonapparat"

baute Johann Philipp Reis, Bäckersohn aus Hessen. Am 26. Oktober 1861 stellte er seine Erfindung im Frankfurter Physikalischen Verein vor ... und legte damit die Grundidee fürs Telefon vor.

Foto: APA/dpa

Bild nicht mehr verfügbar.

Die "Soyuz" (rechts im Bild)

hat an die ISS angedockt.

Foto: APA/EPA

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/W.Reichmann/NHM

Bild nicht mehr verfügbar.

... zeigt die Sonderschau

im Naturhistorischen Museum in Wien noch bis 12. Dezember.

Foto: APA/W.Reichmann/NHM