Bild nicht mehr verfügbar.

foto: reuters/bittar
Brasilia - Der brasilianische Staatspräsident Fernando Henrique Cardoso hat im Rahmen einer erwarteten Umbildung seiner Mitte-Rechts-Regierung vier Ministerposten neu besetzt. Der bisherige Generalsekretär der Präsidentschaft, Aloysio Nunes Ferreira, löste dabei am Mittwoch in Brasilia Jose Gregori als Justiztizminister ab. Das Amt von Ferreira wurde vom Abgeordneten Arturo Virgilio übernommen, während das bisherige Senatsmitglied Ney Suassuna an die Spitze des Ressorts Nationale Integration an Stelle von Pedro Sanguinetti trat. Schließlich ersetzt Alberico Jefferson als Transportminister Eliseu Padilha. (APA/dpa)