Der Zweite Nationalratspräsident Thomas Prinzhorn (F) stellt nun weitere Reformen des ORF in Aussicht. Als Zeithorizont nennt Prinzhorn in der jüngsten Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" "ein, zwei Jahre". "Vielleicht sollte sich der ORF von einem Kanal trennen", schlägt Prinzhorn dabei vor. Es könne aber auch sein, dass man eine Gesellschaftsform für den ORF finde, "die einer Kapitalgesellschaft immer ähnlicher wird". (APA)