London - Der britische Prinz Charles hat sich bei der Gartenarbeit am Auge verletzt. Wie eine Palastsprecherin am Montag mitteilte, gerieten am Sonntag beim Absägen eines Astes von einem Baum Sägespäne in das Auge des Kronprinzen. Daraufhin wurde ein Arzt in Charles' westenglisches Landgut Highgrove gerufen. Weil das Auge auch am Abend noch schmerzte, begab sich der Prinz in Cirencester in die Obhut eines Augenspezialisten. Wegen der Verletzung sagte Prinz Charles einen geplanten Besuch bei der Königlichen Shakespeare Gesellschaft in Stratford-upon-Avon ab. "Das Auge Seiner Königlichen Hoheit tut auch heute noch weh, wird sich voraussichtlich aber in den nächsten paar Tagen erholen", betonte die Sprecherin. (APA/AP)