IBM muss der Stadt San Franzisko als Wiedergutmachung für seine Graffitikampagne " Peace, Love & Linux " rund 120.000 Dollar zahlen. Anfang 2001 wurden in einer Werbekampagne drei Symbole auf die Bürgersteige gesprayt, nämlich ein "Peace"-Zeichen, ein Herz und einen stilisierten Pinguin. Damals dachte man, dass die verwendete Farbe abwaschbar sei, dem war dann allerdings nicht so. Nun wurde die Aktion als "Guerilla-Marketing" verurteilt, IBM muss der Stadtverwaltung 120.000 Dollar Entschädigung zahlen. (red)