Jerusalem - Die israelischen Sicherheitskräfte sind am Montag aus Furcht vor neuen palästinensischen Terroranschlägen in höchstmögliche Alarmbereitschaft versetzt worden. Am Tag nach den blutigen Anschlägen in Jerusalem und Haifa sagte der für Sicherheit im dicht besiedelten Küstengebiet zuständige Polizeioffizier, Jacov Sigdon, dem Armeesender, nahezu alle uniformierten Beamten patrouillierten in den Straßen der Städte, um Terrorakte zu verhindern. Nach Presseberichten haben die Geheimdienste zahlreiche Hinweise darauf, dass palästinensische Extremisten weitere Attentate in Israel planen. (APA/dpa)