Tokio - Ein japanischer Satellit sollte am Montag weitgehend in der Erdatmosphäre verglühen, einige Teile könnten aber auch auf die Erde fallen. Die Gefahr sei aber nicht groß, sagte ein Sprecher der japanischen Raumfahrtbehörde, da der Satellit vermutlich über dem Indischen Ozean niedergehen werde. Der Satellit "JERS-1" war 1992 gestartet worden und hatte seinen Dienst 1998 beendet. Seitdem näherte er sich der Erdatmosphäre immer mehr. (APA/AP)