Belgrad - Im Kampf gegen Raubkopien des Erfolgsfilms "Harry Potter und der Stein der Weisen" hat ein serbischer Filmverleiher eine Belohnung ausgesetzt. Die ersten zehn Informanten, die eine Raubkopie oder Aufnahme von einer illegalen Fernsehausstrahlung dem Belgrader Verleiher Tak, der die Filmrechte für Jugoslawien besitzt, bringen, werden mit 30.000 Dinar, umgerechnet rund 500 Euro/7.000 S, belohnt. Die Informanten sollen dann auch vor Gericht als Zeugen gegen die Piraten erscheinen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Anzeige. Der Streifen über die Harry-Potter-Abenteuer wird in den kommenden Tagen seine Belgrader Premiere feiern. Der Umsatz der Video-Piraten in Jugoslawien wird auf mehr als 6 Mill. Euro/84 Mill. Schilling pro Jahr geschätzt. (APA)