Wien - 87 Prozent der Österreicher "sind zufrieden". Das ergab eine Lifestyle-Untersuchung des Wiener Meinungsforschungsinstitutes Fessel + GfK, die vergangenen Sommer durchgeführt wurde. Dabei wurden rund 4.500 Personen schriftlich befragt. 52 bezeichneten sich in der neuesten von als "eher zufrieden", 33 Prozent sogar als "sehr zufrieden". Jedoch fühlen sich 46 Prozent durch ihre berufliche Situation belastet, rund ein Drittel (35 Prozent) durch ihre familiäre Situation, und mehr als ein Viertel (28 Prozent) drückt ihre finanzielle Lage. Zwei Drittel haben Angst Angst empfinden zwei Drittel in Bezug auf ihr persönliches Umfeld. 58 Prozent gestehen Ängste hinsichtlich Umweltzerstörung, 52 Prozent hinsichtlich Krieg ein. Deutlich weniger Österreicher, - allerdings immer noch 23 Prozent - fürchten sich vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, vor Schwierigkeiten im Berufsleben (21 Prozent) oder vor Geldknappheit (25 Prozent). 98 Prozent bezeichneten soziale Sicherheit, 96 Prozent die Harmonie in der Partnerschaft für ihre persönliche Lebensgestaltung wichtig. Harmonie und Geborgenheit sind auch die Gefühle, die im Berufsleben zählen. Besonderen Wert legten die Befragten auf ein angenehmes Arbeitsklima (78 Prozent), auf die Regelmäßigkeit des Verdienstes (73 Prozent) sowie auf die Sicherheit von Arbeitsplatz und Pensionsanspruch (66 Prozent). (APA)