Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Kevin Lamarque
Washington - US-Präsident George W. Bush hat die Unterzeichnung des Abkommens zur Bildung einer Übergangsregierung in Afghanistan bei der Petersberger Konferenz begrüßt. Der Präsident sei "sehr erfreut", teilte der Sprecher des Weißen Hauses, Ari Fleischer, am Mittwoch in Washington mit. Das Abkommen sei "eine positive Übereinkunft, die dem afghanischen Volk Gutes verheiße". Der Vertrag erlaube es, dass die Afghanen ihr Land wieder selbst in die Hand nähmen. (APA)