Washington - Die US-Bundespolizei FBI hat einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mit Milzbranderregern verseuchte Briefe an Abtreibungskliniken versendet zu haben. Der flüchtige Clayton Lee Waagner wurde nach Polizeiangaben am Mittwoch im Großraum Cincinnati gefasst. Waagner hat die Verantwortung für das Versenden von mehr als 280 Briefe, die mit dem potenziell tödlichen Milzbranderreger verseucht worden waren, übernommen. Nach Angaben des FBI stand Waagner auf der Liste der zehn meistgesuchten Männer der USA. Er befand sich seit Februar auf der Flucht vor den Behörden. Damals war er aus einem Gefängnis im Bundesstaat Illinois ausgebrochen, wo er auf einen Prozess wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und Autodiebstahls in Gewahrsam genommen worden war. Ob Waagner auch mit den Milzbrandbriefen an US-Medien und Politiker nach den Terroranschlägen vom 11. September in Zusammenhang stand, ging aus den ersten Angaben nicht hervor. (APA/AP/Reuters)