Wien - Im menschen- wie autolosen fünften Untergeschoß einer Tiefgarage präsentierten die Grünen am Mittwoch ihr Verkehrskonzept für die City: Demnach soll allen Nichtanrainern das Parken auf der City-Stadtoberfläche verboten werden. Liefern sowie bis zu zehnminütiges Halten ausgenommen. Parallel dazu soll ein "Fußgängerzonen-Lückenschluss" vom Luegerplatz bis zur Börse reichen. Dies sei weder auto- noch wirtschaftsfeindlich: Wichtige Fahrten in die City würden so wieder möglich. (rott; DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.12.2001)