e-fundresearch: Value Aktien haben in den letzten 12 bis 18 Monaten im Vergleich zu Wachstumsaktien sehr gut abgeschnitten. In den letzten Tagen scheint jedoch eine Rückkehr zu Wachstumstitel eingesetzt zu haben. Ein Trend der sich fortsetzten wird? Smith: "Die Auswahl der Aktien, das "Stock-Picking", ist in dieser Marktphase noch immer sehr wichtig. Die Geldpolitik der Notenbanken hat die Märkte sehr unterstützt und die Bewertungen sind attraktiv. Andererseits schwächt sich die Wirtschaft in den USA und Europa noch immer ab. Einige Technologieaktien haben bereits wieder Bewertungen wie in der Phase des Wirtschaftsaufschwunges. Es ist aber alles andere als sicher, dass die Erholung der Wirtschaft so rasch kommen wird. Es wird noch Enttäuschungen geben. Im Moment muss man sich Unternehmen für Unternehmen genau ansehen und bereit sein auch mögliche Rückschläge einzustecken." Potential im Telekomsektor e-fundresearch: Welche Branchen und Unternehmen bevorzugen sie im Moment? Smith: "Im Telekomsektor sehen wir noch Potential. Dort gibt es Unternehmen die günstig bewertet sind und Cashflow generieren. In der Vergangenheit standen diese Firmen im Blickfeld der Anleger, jetzt sind sie unbeliebt. Einige dieser Unternehmen sind sehr interessant geworden." Morgan Stanley Investmentansatz e-fundresearch: Könnten sie uns ihren Investmentprozess abschließend noch kurz erläutern? Smith: "Wir versuchen Aktien zu kaufen die unter ihrem langfristigen fairen Wert notieren. Der Ansatz den wir dafür verwenden ist "Bottom-Up", d.h. wir machen keine Länder- oder Branchenaufteilung sondern suchen einfach Unternehmen die der Markt zu gering bewertet. Aus den 2000-3000 börsennotierten europäischen Unternehmen versuchen wir ein überschaubares Universum zu selektieren. Dies machen wir indem wir primär die Cashflows dieser Unternehmen vergleichen. Nachdem wir diese Vorauswahl getroffen haben beginnen wir mit dem detaillierten fundamentalen Research. Dazu werden Prognosen der Cashflows und Unternehmensgewinne für die nächsten Jahre erstellt und Treffen mit dem Management der Unternehmen durchgeführt. Danach bewerten die Firma und vergleichen es mit dem aktuellen Börsenkurs. Wenn die Aktien unterbewertet ist hinterfragen wir natürlich warum der Markt hier eine andere Einschätzung hat und was der Katalysator für einen Anstieg des Kurses sein könnte." (e-fundresearch.com)