Paris - Palästinenserpräsident Yasser Arafat besteht auf einer "völligen Waffenruhe" der palästinensischen extremistischen Organisationen. "Die palästinensische Führung hat eine ganz klare Entscheidung getroffen", sagte Arafat in einem am Donnerstag ausgestrahlten Interview dem französischen TV-Sender TF1. "Wir dringen auf die Umsetzung einer totalen Waffenruhe. Jede politische Organisation muss diese Anordnung respektieren." Arafat steht seit den Anschlägen des vergangenen Wochenendes unter massivem Druck, gegen mutmaßliche Terroristen unter den Palästinensern vorzugehen. Israels Antwort auf die Anschläge nannte er eine "totale Belagerung". (APA/dpa)