Kabul - Taliban-Führer Mullah Mohammed Omar befindet sich nach Angaben des designierten afghanischen Regierungschefs Hamid Karsai auf der Flucht. "Nach der Einigung mit den Anführern und Befehlshabern der Stämme, ist Taliban-Führer Mullah Omar aus Kandahar verschwunden, und es ist nicht bekannt, wohin er gegangen ist", zitierte AIP am Freitag den früheren Mudschahedin-Befehlshaber Hadji Bajar. Die Taliban-Kämpfer in der südafghanischen Stadt Kandahar haben AIP zufolge ihre Waffen niedergelegt. "Alles geschah friedlich, in Kandahar ist es ruhig", zitierte die Agentur einen Vertreter der Entwaffnungskommission. Eine unabhängige Bestätigung für den Bericht gab es nicht. Omar befinde sich an einem geheimen Ort, zitierte AIP ein Mitglied des Komitees, das die Stadt nach der Übergabe führen soll. Der Taliban-Führer hatte am Donnerstag beschlossen, Kandahar aufzugeben. In die Berge geflohen Nach den Worten des designierten afghanischen Regierungschefs Hamid Karsai flohen zahlreiche Kämpfer der Taliban sowie der von Osama bin Laden geleiteten Organisation El Kaida aus Kandahar in die Berge. Sie hätten Waffen bei sich gehabt, sagte der designierte Chef der auf dem Bonner Petersberg vereinbarten Interimsregierung. Falls man ihn finde, werde er festgenommen, sagte Karsai am Freitag in einem Interview der Nachrichtenagentur AP. Zugleich wertete er die Übergabe der südafghanischen Stadt Kandahar am Freitag als definitives Ende des Taliban-Regimes in Afghanistan. Taliban-Herrschaft beendet "Die Taliban-Herrschaft ist beendet. Von heute an sind sie nicht länger ein Teil Afghanistans", sagte Karsai. (APA/AP)