Der amerikanische Medienkonzern Viacom will seine beiden amerikanischen Fernsehnetze CBS und UPN unter der Führung von CBS integrieren. Der Chef von Paramount Television Group, Kerry McCluggage, wird Ende Jänner 2002 seinen Posten niederlegen. McCluggage und Paramount Television hatten bisher UPN geführt. Dies teilte Viacom-Präsident Mel Karmazin am Montag (Ortszeit) mit. UPN-Operationen künftig Monvees unterstellt Die UPN-Operationen werden zukünftig CBS-Chef Leslie Monvees unterstellt. UPN hatte sich seit seiner Gründung im Jahr 1995 schwer getan, obwohl das Fernsehnetz in letzter Zeit in den Ratings etwas an Boden gewinnen konnte. Paramount Television produziert Fernsehshows und -serien und gehört ebenso wie CBS und UPN zu Viacom. Viacom hat auch Kabelfernsehsender wie MTV, Nickelodeon, VH1, das Filmstudio Paramount Pictures, den Videoverleiher Blockbuster und den Buchverlag Simon & Schuster in seinem Besitz. (APA)