Washington - Das US-Abgeordnetenhaus hat am Dienstag einstimmig die Bereitstellung von 1,3 Milliarden Dollar (1,47 Mrd. Euro/20,2 Mrd. S) für den globalen Kampf gegen Aids gebilligt. Das Geld soll für Vorbeugung und Behandlung ausgegeben werden. 200 Millionen Dollar sind für den Aids-Fonds der Vereinten Nationen vorgesehen. Der Senat als zweite Kongress-Kammer muss der Vorlage noch zustimmen. (APA/dpa)