Wien - Champions-League-Finalist CF Valencia und der AC Milan stehen im Fußball-UEFA-Cup vor dem Einzug ins Viertelfinale. Der spanische Tabellenführer besiegte im Achtelfinal-Hinspiel im heimischen Mestalla-Stadion Servette Genf mit 3:0 (1:0), der ehemalige Meistercup-Sieger aus Italien gewann auswärts gegen Roda Kerkrade 1:0 (1:0). Für das klar überlegene Valencia trafen Aimar (49.), Salva Ballesta (57.) sowie der Genf-Spieler Hilton mit einem frühen Eigentor (3.). Den Treffer für Milan markierte Jose Mari (29.). Valencia hat nun in den bisher vier UEFA-Cup-Heimspielen gegen Tschernomorez (5:0), Legia Warschau (6:1), Celtic Glasgow (1:0) und den Schweizer Cupsieger (3:0) bereits 15 Mal ins Schwarze getroffen. Österreichischer Beitrag in den zwei Dienstag-Spielen des UEFA-Cups war der Referee Konrad Plautz, der Tiroler leitete die Partie in Valencia. (APA)
  • CF Valencia - Servette Genf 3:0 (1:0)
    Valencia, 19.000, Schiedsrichter Konrad Plautz (AUT). Tore: Hilton (3., Eigentor), Aimar (49.), Salva Ballesta (57.).

  • Roda JC Kerkrade - AC Milan 0:1 (0:1)
    Kerkrade, 19.800, Tor: Jose Mari (29.).