Frauen/Humor/Komik im Film ist ein relativ neues Forschungsfeld, wobei allerdings vor allem das US-Kino bearbeitet wird. Die reiche Unterhaltungsfilmproduktion etwa im Österreich der 1. Republik brachte eine Reihe weiblicher komischer Stars heraus, die heute beinahe vergessen sind. Warum Namen wie Rosy Barsony oder Franziska Gaal von Stars wie etwa Marika Rökk verdrängt wurden, welche Spezifika des weiblichen Witzes damit vergessen wurden, soll angerissen und diskutiert werden.Birgit Peter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte am Institut für Theater- Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien. Publikationen zu Wiener Kabarett- und Theatergeschichte, Revuefilm, Thomas Bernhard, Stella Kadmon u. a. Forschungsschwerpunkt: Wiener Unterhaltungskultur (Zirkus, Varieté, Revue) unter besonderer Berücksichtigung von hier produzierten Frauenbildern. (red)