Prag - Der amerikanische Regisseur Terry Gilliam, früher Mitglied der britischen Komikertruppe "Monty Python", will im kommenden Jahr seinen lang geplanten Film "Der Mann, der Don Quichote tötete" abdrehen. Das "Horrormärchen über den Ritter von der traurigen Gestalt" werde mit den Schauspielern Johnny Depp, dessen Lebensgefährtin Vanessa Paradis und Jean Rochefort besetzt, sagte Gilliam am Freitag in Prag: "Es wird eine Kreuzung aus 'Alice im Wunderland' und 'Psycho'." Die Kosten von 35 Millionen US-Dollar (537 Mill. S/39,0 Mill. Euro) würden nur von europäischen Geldgebern gedeckt, betonte der Regisseur von Streifen wie "König der Fischer" und "Brazil": "Ich will Hollywood zeigen, dass man auch ohne amerikanisches Geld große Filme drehen kann." (APA)