Gaza - Die Palästinensische Autonomiebehörde hat im Gazastreifen vier Büros der islamistischen Organisationen Hamas und Islamischer Dschihad geschlossen. Wie ein palästinensischer Polizeiverantwortlicher am Samstag mitteilte, sollten am Abend weitere zwölf Büros dicht gemacht werden. Die sozialen, kulturellen und medizinischen Aktivitäten der beiden Organisationen sollen den Angaben zufolge der Autonomiebehörde unterstellt werden. Die Oberaufsicht über Moscheen seitens Hamas und Islamischer Dschihad geht auf das Ministerium für religiöse Angelegenheiten der Autonomiebehörde über. Diese hatte am Mittwoch nach einem tödlichen Anschlag auf einen israelischen Bus im Westjordanland und massiven Gegenangriffen des israelischen Militärs gegen Einrichtungen der Autonomiebehörde die "umgehende" Schließung der Büros beschlossen.(APA)