Lange Zeit war die Speicher-Branche von einem Tief ins nächste gefallen. Nun schient sich eine Trendwende anzukündigen. Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats wird es eine Verteuerung der RAM-Bausteine geben. Hersteller sprechen von bis zu zwanzig Prozent.RAM wieder topp Sowohl Hynix als auch Samsung Semiconductor haben angekündigt ihre Produkte zwischen zehn und zwanzig Prozent verteuern zu wollen. Die steigende Nachfrage und neue Soft- und Hardware fördern das Geschäft. So sollen zunächst vor allem DRAM-Chips verteuert werden, sagte ein Samsung-Sprecher in einer Pressekonferenz.(red)