Bild nicht mehr verfügbar.

foto: reuters/pool
Kandahar - US-Elitesoldaten haben über dem Flughafen von Kandahar eine Nationalflagge mit den Namen von Opfern des 11. September sowie von Opfern des Anschlags auf die "USS Cole" gehisst. "Die Flagge hat über New York geweht, wohin die Terroristen kamen, und jetzt lassen wir sie über ihrem eigenen Land wehen", sagte der Marines-Hauptmann Gerald Lane bei der Fahnen-Zeremonie Dienstag früh. "Ihre Botschaft ist: Wir werden die Jungs finden und ausrotten, die für die Anschläge in New York verantwortlich sind." Das Banner, das zuvor über "Ground Zero", dem Trümmerfeld des zerstörten World Trade Centers wehte, war den Marineinfanteristen von der New Yorker Polizei geschickt worden. Es soll anschließend wieder an die Polizisten zurückgegeben werden. Auf 40 der 50 Sterne der Flagge stehen die Namen von 23 bei den Terroranschlägen getöteten Polizisten sowie von 17 Soldaten, die bei dem Anschlag auf das Marineschiff "USS Cole" vor Jemen im Oktober vergangenen Jahres ums Leben kamen. Angehörige der Terroropfer sowie Polizisten und Feuerwehrleute versahen das sechs mal vier Meter große Sternenbanner zudem mit Botschaften, um die Soldaten an ihren Auftrag zu erinnern: "Vereint stehen wir zusammen", schrieb der New Yorker Polizist Steve Tomasulo. Sein Kollege Garry Galfano warnt die Terroristen: "Jetzt ist die Zeit, für eure Fehler zu bezahlen. Steigt in den Ring." FBI-Mitarbeiterin Nanette Schumaker fordert die Soldaten auf: "Zeigt ihnen auf die amerikanische Art, was Gerechtigkeit ist. Tretet sie in den Hintern! Viel Glück." (APA)