Zürich - Praktisch keine Veränderungen hat es im vergangenen Monat in der Weltrangliste des Fußball-Weltverbandes FIFA gegeben. So blieben u.a. die Top-Ten gänzlich gleich, Weltmeister Frankreich führt weiterhin vor Argentinien und Brasilien. Die auffälligste Veränderung im beinahe abgelaufenen Jahr war die Entthronung von Rekord-Weltmeister Brasilien, der von Frankreich und Lokalrivale Argentinien überholt wurde. Österreich verlor im letzten Monat des Jahres etwas an Boden und liegt nun u.a. hinter Angola, China, der Slowakei oder Island an 56. Stelle. "Aufsteiger des Jahres", wobei der Punktegewinn im Lauf des Jahres mit der Stärke der Mannschaft gewichtet wurde, ist laut FIFA-Wertung WM-Teilnehmer Costa Rica vor Australien und Honduras. Die Kicker aus Honduras werden übrigens als "Mannschaft des Jahres" ausgezeichnet.(APA) FIFA-Weltrangliste vom 19. Dezember (Klammer November-Platzierung): 1. ( 1.) Frankreich 812 Punkte 2. ( 2.) Argentinien 802 3. ( 3.) Brasilien 793 4. ( 4.) Portugal 741 5. ( 5.) Kolumbien 739 6. ( 6.) Italien 734 7. ( 7.) Spanien 730 8. ( 8.) Niederlande 722 9. ( 9.) Mexiko 714 10. (10.) England 712... 56. (55.) Österreich 558