Wien - "Von den Besten lernen" will Umweltstadträtin Isabella Kossina (SP) und schaut deshalb nach Berlin. Dort sei die Müllentsorgung moderner und effizienter. Deshalb werden die Berliner Kollegen unter ihrem Chef Peter von Dierkes die Wiener Müllentsorger in der MA 48 einer Organisationsanalyse unterziehen. Geprüft werden soll, wo die Arbeit schon gut funktioniert und wo verbessert werden könne: etwa beim Personaleinsatz, bei Fuhrpark und Logistik.Die beiden Bundeshauptstädte sind schon 1998 vertraglich eine Partnerschaft eingegangen. Bisher, so Kossina, habe man nur den Erfahrungsaustausch gepflegt. Jetzt, gut drei Jahre später, soll erstmals mit der Wiener Analyse ein konkretes Projekt umgesetzt werden. (aw, DER STANDARD Print-Ausgabe 21.12.2001)