Eisenstadt - Wem die Braut BEWAG ihr Ja-Wort geben wird - der EnergieAllianz oder dem Verbund - steht nach wie vor aus. Die Unterlagen zur Bewertung der beiden Angebote sind mittlerweile in den Händen der Landesregierung, bestätigte LH Hans Niessl am Freitag auf Anfrage. "Wir streben eine rasche Entscheidung an. Es kann aber nicht garantiert werden, dass die Entscheidung im Jänner fällt", sagte er. Die BEWAG stehe jedenfalls in keiner Form unter Druck, bei der BEWAG handle es sich um ein äußerst gesundes Unternehmen.(APA)