Ramallah - Palästinenserpräsident Yasser Arafat willBethlehem auch ohne die Zustimmung Israels seinen jährlichen Besuchzu Weihnachten abstatten. Selbst wenn er nach Bethlehem gehen müsse,werde er dies tun, sagte Arafat am Samstag. Arafat sitzt de facto inRamallah im Westjordanland fest, seit Israel Anfang des Monats seineHubschrauber zerstörte und die Abriegelung palästinensischer Städtenach dem Selbstmordanschlag vom 12. Dezember verschärfte.Israel erlaubt Arafat nicht, zu den Weihnachtsfeiernnach Bethlehem zu reisen, teilte das israelischeSicherheitskabinett nach Beratungen am Sonntag mit. Arafat bemühesich nicht um eine Zerschlagung von palästinensischenTerror-Organisationen und versuche nicht, Anschläge auf Israel vomBoden der Palästinenser-Gebiete aus zu verhindern, hieß es. Arafat nahm seit 1995, als die Stadt unter palästinensischeKontrolle kam, stets an den Weihnachtsfeierlichkeiten in Bethlehemteil. Die palästinensische Politikerin Hanan Ashrawi erklärte,Vertreter der Palästinenser versuchten in Gesprächen mit Israel, eineLösung für die Feiern am Heiligen Abend zu finden. (APA/AP)