Nikolaus Harnoncourt brilliert als tiefsinniger Dirigent des Neujahrskonzertes. Die Burg wird mit vier Produktionen zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Die Filme "Die Klavierspielerin" und "Hundstage" werden international mehrfach prämiert. Christoph Marthaler inszeniert "Le Nozze di Figaro" bei den Salzburger Festspielen. Das Wiener Künstlerhaus besticht mit trendigen Designausstellungen wie "Global Tools". Trotz vieler Erfolge heimischer Produktionen bleibt die Filmfinanzierung desaströs. Nach der Volksbefragung im November 2000 bleibt das Linzer Musiktheater bloß Projekt. Die Architektur des Museumsquartiers (vor allem im MMK) weist viele Mängel auf. Die letzte Premiere der Ära Gerard Mortier, "Die Fledermaus", überzeugt nicht. Andreas Mailath-Pokorny agiert unbeholfen bei der Suche nach Theaterchefs. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.12. 2001)