Linz - Im oberösterreichischen Presseclub ist seit 1. Jänner ein "Frauennetzwerk" eingerichtet. Für die Arbeit der Gruppe zeichnet ein Gremium von derzeit acht Frauen aus verschiedenen Bereichen der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Ziel des Netzwerks ist es, den Kontakt der oberösterreichischen Medienfrauen untereinander zu fördern und diesen als Service- und Weiterbildungseinrichtung zu Verfügung zu stehen.Gleichberechtigung von Frauen und Männern Regelmäßige Treffen, Seminare oder Diskussionsveranstaltungen mit "interessanten Frauen" sollen dem Erfahrungsaustausch und der Weiterbildung dienen. Darüber hinaus will sich das Frauennetzwerk auch für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in oberösterreichischen Medienbetrieben einsetzen. Als Serviceeinrichtungen steht Journalistinnen und Frauen aus verwandten Berufen eine Job-Börse zur Verfügung. Derzeit noch im Aufbau ist eine Expertinnendatenbank, die Fachfrauen aus allen Bereichen der Wissenschaft sowie aus Wirtschaft und Politik umfasst und auf diesem Weg vermehrt Frauen in die Medien bringen soll. Am 14. Jänner lädt das Netzwerk Frauen auch Männer zu einer Auftaktveranstaltung ein. Um 18.30 Uhr wird das Frauennetzwerk im oberösterreichischen Presseclub offiziell vorgestellt. Es folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema "Wie viel Lifestyle braucht die Frau?". Den Rahmen der Veranstaltung bildet eine Ausstellung der oberösterreichischen Fotografin Sabine Starmayr mit dem Titel "Männliche Arbeitswelten weiblich". (APA)