Die österreichische Rechtsdatenbank RDB kooperiert mit dem deutschen Internet-Portal Legios, einer Seite für Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Ab März dieses Jahres wird Kunden beider Unternehmen Zugang zu den Datenbeständen des jeweils anderen Partners ermöglicht. RDB-Kunden erhalten dadurch den Zugriff auf deutsche Rechtsdokumente und juristisch relevante Artikel aus den Legios-Datenbanken, Legios-Anwender können zusätzlich in Österreichs umfassendster Rechtsdatenbank recherchieren, so die beiden Unternehmen am Montag in einer Presseinformation. Strategische Bedeutungen Die Kooperation mit einem ausländischen Unternehmen ist für RDB-Geschäftsführer Andreas Kaufmann von "großer strategischer Bedeutung". Damit werde das Portfolio der Datenbank vervollständigt, so Kaufmann. Die RDB, ein Portal der Wiener Verlage Manz und Orac, zählt mittlerweile rund 15.000 Anwender und rund 100.000 gespeicherte Dokumente und Gesetze. Für die Legios GmbH (Frankfurt), ein Gemeinschaftsunternehmen des Carl Heymanns Verlags, des Verlags Dr. Otto Schmidt, der Verlagsgruppe Handelsblatt und der Haufe Mediengruppe, ist die Zusammenarbeit mit der RDB die erste Kooperation mit einem ausländischen Unternehmen. (APA)