Horn - Das Stift Altenburg in Niederösterreich meldet sensationelle Funde, zu denen es bei Sanierungsarbeiten gekommen ist. Laut ORF Niederösterreich wurden die Gräber von Hildeburg von Poigen, der Gründerin des seit 1144 bestehenden Benediktinerklosters, und von Abt Seyfried I. aus dem frühen 14. Jahrhundert entdeckt. Für Prälat Bernhard Naber bedeuten die Funde wesentliche Auskünfte über die Geschichte des Hauses. Noch gesucht wird nach den Gräbern der ganz frühen Äbte. Man vermutet sie in einem Gewölbe, das unter dem Chorraum entdeckt worden ist. Große Freude herrscht in Stift Altenburg auch über ein unvermutetes Fresko aus der Renaissancezeit, das nach der Restaurierung einen Rarität darstellen wird, so der ORF Niederösterreich. (APA)