Nachdem Boris Becker wegen des wachsenden Medienrummels um sein Privatleben letzten Sommer vom Bildschrim verbannt wurde, darf er für den Online-Dienst AOL wieder "Ich bin drin!" (Agentur: Grey CC, Hamburg) sagen. Das berichtet der Hamburger Informationsdienst new business in seiner aktuellen Print-Ausgabe und der Online-Ausgabe www.new-business.de . Nun kehrt Boris nach einem halben Jahr Pause wieder auf den Bildschirm zurück und zwar in einem Werbefilm, der in die laufende "zuhause@aol.com"-Kampagne eingebunden ist. (red)