Traditioneller Weise wird am Aschermittwoch kein Fleisch, dafür umso mehr Fisch gegessen. Der Heringsschmaus lässt die närrische Faschingszeit ausklingen. Rezepte für den Heringsschmaus sind vielfältig. Wir haben zwei traditionelle ausgewählt. Schwedischer Heringssalat
Zutaten: 3/4 kg Erdäpfel 30 dag marinierte Heringe 3 saure Apfel 20 dag Senfgurken 10 dag weiße Bohnen aus der Dose 1 kleine Zellerknolle 3 Eßl. Roter-Rüben-Salat 4 Eßl. Rahm den Saft einer Halben Zitrone zum Kochen Pfeffer,Salz Zubereitung: Die Zellerknolle in Zitronenwasser kochen, Erdäpfel waschen, kochen. Äpfel schälen und kleinwürfelig schneiden, Gurken würfelig schneiden, Heringe in Stücke schneiden. Die Erdäpfel schälen und blättrig schneiden, die Zellerknolle ebenfall blättrig schneiden. Alle Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heringssalat mit Oberskren: 30 dag festkochende Erdäpfel 30 dag marinierte Heringe, filetiert 2 säuerliche Äpfel (ca. 30 dag) Marinade: 1/8 l Obers Salz, Pfeffer 4 Eßlöffel Kren, frisch gerieben Zubereitung Erdäpfel kochen, schälen, auskühlen lassen und kleinwürfelig schneiden. Fische gut abtropfen lassen und in dünne Streifen schneiden. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, feinblättrig schneiden und mit den übrigen Zutaten vermengen. Marinade: Obers halbsteif schlagen, mit Salz und Pfeffer würzen, Kren zufügen und Marinade unter den Salat heben. Rezepte aus Thea Kochbuch Nr. 5