Ein Großteil der Menschen über 60 sind Frauen. Dennoch fehlt die gezielte Aufmerksamkeit für ihre Belange in Forschung, Politik und Gesellschaft. Gleichzeitig sind ältere Frauen in Bezug auf Einkommen, Gesundheit, Partizipation und Bildung gegenüber jüngeren Frauen und älteren Männern nach wie vor benachteiligt. Im Rahmen der Tagung "Chancengleichheit älterer Frauen" sollen der Status quo der Situation älterer Frauen in Bezug auf verschiedenste Lebensbereiche aufgezeigt und Möglichkeiten für eine zukunftsreiche Senioren- und Frauenpolitik, die die spezifischen Bedürfnisse älterer Frauen berücksichtigt, erarbeitet werden. Ziele der Tagung Die Tagung soll
  • Öffentlichkeit für die Anliegen älterer Frauen in Österreich schaffen,
  • Austausch für Menschen, Organisationen und Initiativen bieten, die sich für die Belange älterer Frauen einsetzen,
  • Weichen für die Weiterarbeit zur Verwirklichung von Chancengleichheit für ältere Frauen in Österreich stellen.

    Programm:

  • Montag, 25. Februar:

    09:00 - 09:30: Begrüßung durch Bundesminister Mag. Herbert Haupt

    09:30 - 10:30: Geschlecht-Alter-Forschung-Politik von Prof. Dr. Gertrud Backes, Gesamthochschule Kassel

    11:00 - 12:00: Wie leben ältere Frauen in Europa? - Erfahrungen aus europäischen Projekten von Dr. Karin Stiehr, Institut für Soziale Infrastruktur, Frankfurt

    12:00 - 12:30: Einleitung der Arbeitskreise

    Mittagessen

    13:30 -15:00: Arbeitskreise

    Arbeitskreis 1:
    Partizipation älterer Frauen in Politik und Gesellschaft
    Impulsreferat: Dr. Rosemarie Kurz, GEFAS Steiermark, Graz Moderation: Marianne Seger, EURAG Mülheim (Ruhr)

    Arbeitskreis 2:
    Bildung / Empowerment
    Impulsreferat: Birgit Meinhard-Schiebel, Care the Carer, Wien
    Moderation: Mag. Dagmar Heidecker, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, Strobl

    Arbeitskreis 3:
    Ältere Frauen in "alten" und neuen Medien
    Impulsreferat: Lehrbeauftragte, Irmtraud Voglmayr, Universität Wien, Graz, Klagenfurt
    Moderation: Dkfm. Erika Folkes, EURAG, Wien

    Arbeitskreis 4:
    Gesundheit und Krankheit
    Impulsreferat: Prim. Dr. Katarina Pils, SMZ-Sophienspital, Ludwig Boltzmann Institut, Wien
    Moderation: Mag. Elsa Königshofer, Donna 50+, Wien

    Arbeitskreis 5:
    Wohnen / Umwelt Impulsreferat: Mag. Margarete Havel, Havel und Havel GmbH, Rekawinkel
    Moderation: Mag. Margit Grilz-Wolf, Europäisches Zentrum, Wien

    Arbeitskreis 6
    Ökonomische Situation älterer Frauen
    Impulsreferat: Mag. Karl Wörister, Arbeiterkammer, Wien
    Moderation: Mag. Charlotte Strümpel, Europäisches Zentrum, Wien

    15.00 Kaffeepause

    15.15 - 16:30: Weiterarbeit in den Arbeitsgruppen

    16:30 17:30: Podiumsdiskussion:
    Chancengleichheit älterer Frauen – Auf dem Weg zu einer zukunftsweisenden Politik !?

    Moderation: Chris Lohner
    Prof. Dr. Gertrud Backes, Universität Kassel
    Cécile Cordon, Seniorensprecherin der Grünen im Wiener Landtag
    Dr. Peter Harring, Bundesobmannstellvertreter Österreichischer Seniorenring
    Dr. Hilde Hawlicek, Vizepräsidentin des Pensionistenverbands Österreich
    Ingrid Klein, Katholische Frauenbewegung Österreichs
    Ingrid Korosec, Seniorensprecherin der ÖVP im Wiener Landtag Dr. Rosemarie Kurz, GEFAS Steiermark
    Prof. Dr. Bernd Marin, Europäisches Zentrum

    17:30: Ende des ersten Tages

    19:00: Heurigenbesuch

  • Dienstag, 26. Februar:

    Moderation im Plenum: Mag. Margit Grilz-Wolf

    09:00 - 09:45: Ältere Frauen in Wien – Mögliche Wege zur Chancengleichheit
    Mag. Claudia Sorger, Mag. Barbara Willsberger, L&R Sozialforschung, Wien

    09:45 - 11:00: Weiterarbeit in den Arbeitsgruppen

    11.00: Kaffeepause

    11.30 - 13:00: Vorstellung der Arbeitsgruppenergebnisse und Schlussfolgerungen

    13.00: Mittagsbuffet

    Ende der Veranstaltung (red)