Salt Lake City – Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat am Samstag den Einspruch Südkoreas gegen die Disqualifikation von Short-Tracker Kim Dong-Sung abgelehnt. Kim hatte das Rennen über 1.500 am Mittwoch bei den Olympischen Spielen zwar gewonnen, wurde aber nachträglich aus der Wertung genommen, weil er den US-Amerikaner Apolo Anton Ohno behinderte. Ohno erbte durch diese Entscheidung Gold. (APA/Reuters)