Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Nikola Solic
Zagreb - Der kroatische Präsident Stipe Mesic erklärt sich bereit, im Prozess gegen den jugoslawischen Ex-Präsidenten Slobodan Milosevic auszusagen. Er sei vom Haager UNO-Kriegsverbrechertribunal aber noch nicht vorgeladen worden, sagte Mesic am Samstag laut der Nachrichtenagentur HINA. Milosevic habe zahlreiche Kriegsverbrechen zu verantworten, darunter die Errichtung von Lagern in Bosnien und Serbien, sagte Mesic. Ihn selbst treffe für den Zusammenbruch Jugoslawiens keine Schuld. Er antwortete damit auf eine Erklärung Milosevics vor dem Tribunal, Mesic habe die Auflösung der Föderation betrieben. (APA)