Kann ja sein, dass ich da was falsch verstanden hab, in Sachen Sex mein' ich. Oder in Sachen Sexualberatung. Springt mir da doch die Titelseite der neuen Men's Health-Ausgabe ins Auge, eine Entzündung könnte nicht ärger schmerzen. "Sex: So liegt sie Ihnen zu Füßen" verspricht die Sextipps-Kolumne dem sicher wahrhaft männlichen Leser. Dass es sich dabei um eine Präventions- und Aufklärungsreportage zum Thema Ko-Abhängigkeit handelt, könnte eigentlich von vornherein ausgeschlossen werden.Die seriöse Journalistin hat trotzdem weiter recherchiert, und ist auf der Homepage von Men's Health auf die wahren wissenschaftlichen Hintergrundberichte zur erfüllenden Sexualität gestoßen. Ist ihrer Meinung nach doch das wahre Hindernis am Weg zum erfüllenden Sex, dass Frauen zwar viel schlucken, "aber nicht alles". Aha. Abhilfe soll da ein Akupressurpunkt an der Hand, der weiblichen natürlich, schaffen, der "ganz fest mit dem Daumen" gedrückt werden muss "bis ein leichter Schmerz einsetzt". Dann muss sie auch nicht Würgen. Noch mal erstauntes Aha. Und sollte "ihr Liebling" (nein, dass ist kein Originalauszug aus Edith Klinger's "Wer will mich") allergisch auf das Sperma reagieren und einen Hautausschlag bekommen, ist Fellatio das beste Mittel zur Heilung, was auch immer darunter zu verstehen ist. Eine britische Reproduktionsbiologin soll deshalb vorgeschlagen haben, als "Training für das weibliche Immunsystem häufig Oralsex zu machen." Da braucht frau gar keine Allergie, um sich übel zu fühlen. (e_mu)