In seiner Diplomarbeit geht Mihajlo A. Jovanovic von der University of Cincinnati auf das Phänomen P2P-Netzwerke ein und durchleuchtet Funktionsweise und Zukunftsperspektiven dieser Technologie am Beispiel von Gnutella . Eine neue Ära In der Einleitung seiner Abhandlung findet sich ein kleiner Überblick über die Geschichte der P2P-Netzwerke, deren Einsatzgebiete und deren Bedeutung für das Internet. Mit neuen Applikationen wie etwa SETI@Home, Groove, Napster, mobiler Kommunikation und Gnutella wurde eine neue Ära eingeläutet. Weg vom traditionellen Client-Server hin zu direkter Informationsweitergabe in einem hochentwickleten Netzwerk. Analyse der Performance Ein weiterer Punkt der Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Performance-Analyse solcher Netzwerke. Jobanovic bietet ein komplexes Modell solcher P2P-Netzwerke zu besseren verständnis des Aufbaus und der Funktionsweise an. Weiters entwickelte er ein eigenes Distributed Computersystem mit Java RMI. In einer eigenen Download-Section können Interessierte nützliche und informative Programme zu diesem Thema herunterladen. (red)