1921/22 verwandelte sich der Laaerberg kurzzeitig in eine imaginäre Landschaft: Der junge Regisseur Michael Kertész, der später als Michael Curtis in Hollywood Karriere machen sollte, drehte dort mit gewaltigem Aufwand seine Version von Sodom und Gomorrha . Die rekonstruierte Fassung dieses Monumentalstummfilms wird nunmehr mit Live-Orchesterbegleitung an zwei Abenden im Konzerthaus gezeigt. Im Anschluss an die Aufführung wird die neue Publikation des Filmarchivs , "Imaginierte Antike", präsentiert. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1. 3. 2002)