Fliegen ist keine angenehme Fortbewegung, kann man jetzt mal so locker behaupten: lange Wartezeiten, hohe Kosten, enges Sitzen, brüllende Kinder, mieses Essen (mit dem man sich aufgrund seiner saucigen Konsistenz und der eingepferchten Körperhaltung zwangsläufig vollsabbern muss), schlechte Filme, ungerechtes Verteilen der Upgrading-Sitzplätze, und so weiter und so fort. Erträglich wird Fliegen nur durch die wenigen, kleinen Rituale, an die man sich da seit Jahrzehnten klammern durfte, und das sind zum Beispiel der Tomaten-Juice mit Plastik-Umrührer, die Cracker mit Streichkäse und natürlich die Erdnüsse in den kleinen Kunststoff-Säckchen. Den Tomaten-Juice wird es aller Voraussicht nach immer geben, die Cracker werden allerdings immer öfter ausgelassen und um die Erdnüsse muss man sich überhaupt schon Sorgen machen, da sie im anlässlich einiger Todesfälle von Lebensmittelallergikern in Großbritannien und den USA während der letzten Jahre von den Fluglinien aus dem Programm genommen wurden. Dazu muss man sagen, dass etwa ein bis neun Prozent der Bevölkerung unter Lebensmittelallergien leiden, und von diesen wiederum 1,5 unter einer Erdnuss-Allergie. Die nur leider zu den besonders schweren zählt, und die schon durch absolut minimale Dosen von 0,001% Erdnuss pro 100g Lebensmittel zu anaphylaktischen Schocks führen kann, also quasi schon durch Erdnuss-Verunreinigungen. Wozu das führt, ist klar: Zum lächerlichen Knabber-Mix auf Brezel-Basis (dürfte sich nach GWBs kleinem Unfall wahrscheinlich auch ändern), der dann auch noch mit der höhnischen Aufschrift "könnte Erdnüsse enthalten" (muss so draufstehen, wenn in der Brezel-Fabrik auch Erdnüsse verarbeitet werden und Verunreinihungen daher nicht ganz ausgeschlossen werden können), dies dann aber nicht tun. Erdnüsse müssen aber sein. 100g Erdnüsse enthalten mehr Eiweiß als ein Steak, mehr Kalium als ein Apfel, mehr Vitamin E als jedes Pflanzenöl, außerdem jede Menge Vitamin B, Folsäure und Spurenelemente, 45% der Erdnuss besteht aus einfach, 35% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Abgesehen davon ist sie köstlich, und ich bin leider total süchtig nach ihr. Und wenn man der spanischen Fluglinie IBERIA sonst schon einiges vorwerfen kann, dann muss man sie zumindest dafür loben, dass der Erdnuss absolut treu die Stange gehalten wird.