Oslo - Die Geschäftsleitung der norwegischen Lebensmittelkette Coop Norge will angesichts der Vorgangsweise Israels im Nahen Osten keine israelischen Waren mehr einkaufen. Das meldete die schwedische Nachrichtenagentur TT am Donnerstag. Coop Norge möchte der Meldung zufolge auch schwedische und dänische Kooperationsfirmen für einen Boykott israelischer Waren gewinnen. Coop Norge äußerte sich "empört" über die Vorgangsweise Israels im Nahen Osten. "Wir sind der Meinung, dass Israels Verhalten Konsequenzen für unseren Einkauf haben sollte", sagte der Direktor der Firma, Bernt Aas. Aus Israel werden hauptsächlich Orangen importiert. Etwa ein Viertel des Gesamtumsatzes von täglichen Bedarfswaren Norwegens wird von Coop Norge getätigt. (APA)