Wien - Die Kapitalerhöhung bei der voestalpine AG läuft an: Die Bezugsfrist beginnt Mittwoch (10. April) und endet voraussichtlich am 24. April 2002. Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab dem 30. April 2002 im "prime market" der Wiener Börse notieren. Dies geht aus einer Pflichtveröffentlichung im Amtsblatt der Wiener Zeitung (Mittwochausgabe) hervor. Morgen will der voestalpine-Vorstand in einer Pressekonferenz Details zur Kapitalerhöhung nennen. Erhöhung des Grundkapitals Mit der Emission soll das Grundkapital der voestalpine von derzeit 239,82 Mill. Euro um bis zu 47,96 Mill. Euro auf bis zu 287,78 Mill. Euro durch Ausgabe von bis zu 6,600.000 auf Inhaber lautenden neue Stückaktien erhöht werden. Die Kapitalerhöhung erfolge derart, dass die neuen Aktien von UBS Warburg übernommen werden. Das Investmenthaus hat sich verpflichtet, die neuen Aktien über die Raiffeisen Centrobank AG den Aktionären mit einer Bezugsfrist von zwei Wochen ab Bekanntmachung der Bezugsaufforderung im "Amtsblatt zur Wiener Zeitung" im Verhältnis 5:1 zu einem Bezugspreis von mindestens 7,27 und maximal 36 Euro je Aktie zum Bezug anzubieten. Der Bezugspreis wird im Bookbuilding-Verfahren festgelegt. Exaktes Volumen bislang nicht bekannt Die neuen Aktien beinhalten der Mitteilung zufolge den Anspruch auf sämtliche Dividenden für den Zeitraum, der nach dem 31. März 2001 beginnt, einschließlich für die Dividende für das Geschäftsjahr, das am 31. März 2002 endete. Das exakte Volumen der Kapitalerhöhung wird nach Ablauf der Bezugsfrist und des Bookbuilding-Verfahrens nach Maßgabe der (wirksam) ausgeübten Bezugsrechte sowie der Orderlage durch den Vorstand der Gesellschaft mit Genehmigung des Aufsichtsrates festgelegt werden. Der festgelegte Bezugspreis, der voraussichtlich am 25. April 2002 über elektronische Informationsdienste und am 26. April 2002 im "Amtsblatt zur Wiener Zeitung" veröffentlicht werden wird, ist voraussichtlich am 30. April 2002 zur Zahlung fällig.(APA) Mit Beginn der Bezugsfrist werden die alten Aktien "ex Bezugsrecht" gehandelt. (APA)