Ein Software-Fehler bei der britischen Flugsicherung hat am Mittwoch Verspätungen im Luftverkehr verursacht. Ein Computer im Westen von London sei kurz nach 6.00 Uhr Ortszeit (7.00 Uhr MESZ) für 16 Minuten ausgefallen, teilte die britische Flugsicherung mit. Die Fluglotsen hätten daraufhin Informationen von Hand notieren müssen.Ähnlicher Fehler schon vor einem Monat Auf dem Flughafen von Manchester kam es zu Startverzögerungen bis drei Stunden. Auch auf den Londoner Flughäfen Heathrow, Gatwick und Stansted kam es zu Verspätungen. Ein ähnlicher Fehler hatte schon vor einem Monat Verspätungen im Flugverkehr verursacht. Die Flugsicherheit sei nicht beeinträchtigt gewesen, sagte ein Sprecher der Flugsicherung.(APA/AP)